Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) Aktenzeichen: HRB 43214 B Bekannt gemacht am: 11.01.2016 11:19 Uhr

In () gesetzte Angaben der Anschrift und des Unternehmensgegenstandes erfolgen ohne Gewähr:

Berichtigungen

07.01.2016


HRB 43214 B: C. U. B. A. gemeinnützige Qualifizierungsgesellschaft für Umweltschutz, Bildung und Integration mbH, Berlin, Brunsbütteler Damm 446, 13591 Berlin. Gegenstand: Die Eintragung betreffend den Gegenstand ist von Amts wegen berichtigt und wird wie folgt berichtigt eingetragen: Die Qualifizierung, Weiterbildung und Beschäftigung von benachteiligten Menschen, darunter Langzeitarbeitslose, Migrantinnen und Migranten, Menschen mit Behinderungen, Jugendliche, Alleinerziehende und Ältere als Beitrag zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit und zur Berufsorientierung; die sozialpsychologische und sozialpädagogische Betreuung benachteiligter Menschen als Beitrag zur Vermeidung der gesellschaftlichen Ausgrenzung und Stigmatisierung; die Förderung des Umwelt-, Natur- und Artenschutzes durch Aufklärung einer breiten Allgemeinheit zum umweltbewussten Handeln; die Förderung des Gemeinwesens und zivilgesellschaftlicher Strukturen; die Unterstützung einer nachhaltigen und selbstbestimmten Entwicklung in Armutsregionen. Der Gesellschaftszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Durchführung von Qualifizierungs- und Bildungsmaßnahmen zur gesellschaftlichen Integration von benachteiligten Menschen, u.a.: Langzeitarbeitslose, Migrantinnen und Migranten und Menschen mit Vermittlungshemmnissen für den Arbeitsmarkt, durch Erwerb von technischen, handwerklichen und landschaftstechnischen Fähigkeiten und Fertigkeiten und durch Einbindung in entsprechende Netzwerke; von Qualifizierungs- und Bildungsmaßnahmen von benachteiligten Menschen, u.a. zur Anerkennung arbeitsrechtlicher Normen, zur Bekämpfung der Drogen- und Alkoholabhängigkeit, zum Abbau von Schuldverhältnissen und zur Bewältigung individuell komplizierter Lebenssituationen, von Maßnahmen in Biotopen und Landschaftsschutzgebieten zum Umwelt-, Natur- und Artenschutz und zur Festigung bisher erworbener landschaftstechnischer Fähigkeiten und Fertigkeiten; von Qualifizierungs- und Beschäftigungsmaßnahmen zur Abfallvermeidung oder -minderung und Rückführung von Sekundärrohstoffen durch praktische, technische und handwerkliche Fähigkeiten und Fertigkeiten; von Maßnahmen zur Sensibilisierung von Menschen in Nachbarschaftsprojekten, für den Schutz von Natur und der Integration von Benachteiligten in zivilgesellschaftlichen Strukturen, Gemeinden und Bezirken Berlins sowie die Öffentlichkeitsarbeit in den Wohngebieten und Zusammenarbeit mit den Anliegern zu Möglichkeiten der Wohnumfeldverbesserung und zur Eindämmung des Vandalismus und der Vermüllung.